DEUTSCH

2763 Santa Monreal Blvd.
California 293837

+49 123 4653 262
info@yourdomain.com

Kaub

Stadtsanierung Kaub

Auftraggeber: Stadt Kaub

Realisierungszeit: ca. 23 Jahre

Projektvolumen: 8,5 Mio. €

Leistungen: Beratungsleistungen gem. § 136 ff. BauGB

Projektbeschreibung

die Stadt Kaub betreibt seit dem Jahr 1990 Stadtsanierung und wurde vom Bundesland Rheinland-Pfalz in das Städtebauforderungsprogramm aufgenommen.

Schwerpunkt der Stadtsanierung ist neben Maßnahmen im öffentlichen Raum wie z. B. die Aufwertung von Straßen und Plätzen insbesondere die Förderung privater Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen.

Es werden u. a. folgende Leistungen erbracht:

  • Gutachterliche Stellungnahmen nach § 144 BauGB
  • Beratung der privaten Eigentümer
  • Ausarbeitung der Modernisierungs- und Ordnungsmaßnahmenverträge
  • Ausarbeitung des Förderkontingentes
  • Fortschreibung der Kosten- und Finanzierungsübersicht
  • Ausarbeitung von Wertgutachten

Neugestaltung des Rheinvorgeländes der Stadt Kaub

Auftraggeber: Stadt Kaub

Realisierungszeit: ca. 2 Jahre

Projektvolumen: ca. 3. Mio. €

Leistungen: Förderrechtliche Abwicklung der Maßnahme

Projektbeschreibung

Als Ergänzung zu den Maßnahmen der Stadtsanierung und den NBau der Rheinsteig Jugendherberger wird in der Stadt Kaub das touristisch bedeutsame Rheinvorgelände auf einer Länge von über einem Kilometer neu gestaltet.

Das Büro Deubert kümmert sich dabei um die förderrechtliche Abwicklung der Maßnahmen im Rahmen des Strukturprogramms sowie des Sanierungsprogramms der Städtebauförderung und übernimmt Koordinationsaufgaben.

Rheinsteig Jugendherberge; Jugendgästehaus Kaub/Mittelrhein

Auftraggeber: Stadt Kaub

Realisiserungszeit: 2006-2009

Projektvolumen: 11,3 Mio.€

Leistungen: Projektsteuerung, Verlagerungs- und Entschädigungsgutachten

Projektbeschreibung

Das alte Amtsshaus in Kaub ist ein herausragendes, kulturhistorisch bedeutendes Gebäude im Mittelrheintal, das seit mehreren Jahren leer steht. Es ist Zeugnis der Bedeutung der Stadt Kaub als Handels- und Zollstation im Mittelalter.

Auf Grundlage eines städtebaulichen Vertrages zwischen der Stadt Kaub, dem Deutscehn Jugendherbergswerk Rheinland-Pfalz/Saarland (DJH), der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Lahn (WFG) sowie dem Bundesland Rheinland-Pfalz wird das Gebäude zu einem modernen Jugendgästehaus um- und ausgebaut. Das Vorhaben erstreckt sich neben dem ehemaligen Amtshausanwesen, das durchgreifend modernisiert und instandgesetz wird, auch auf drei Nachbargrundstücke. Die darauf befindlichen Gebäude werden abgebrochen, um dort ein Bettenhaus als Neubau zu errichten. Das vorhaben wird über das Strukturprogramm des Landes gefördert

Für die Durchführung der Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahme soll der Projektsteuerer die Maßnahmen koordinieren und die Rechnungsführung bearbeiten.

Zurück

© 2016 Hubert L. Deubert | Impressum | Datenschutz | KontaKt